Posts Tagged ‘R.I.P.’

Life at the Boarderline, inbetween Life & Death.

Dienstag, Juli 27th, 2010

Ich habe am Freitag einen Roadtrip unternommen und war Nachts auf einer Landstrasse.

Es war dunkel.
Links und rechts waren Gräben.
In Meterabständen waren Bäume gesetzt.
Ich fuhr ca. 70KM/h mit einem gut beladenem größerem Fahrzeug.
Von rechts nach links liefen plötzlich Wildschweine über die schwarze, unbeleuchtete Landstrasse.

  1. Option: Vollbremsung
  2. Option: Drüberbrettern

Ich entschied mich für die 1. & denke, dass ich durch diese Entscheidung, unbeschadet, in der Lage bin diesen Artikel zu verfassen. Was wäre wenn? Ich habe in meinem Kopf diverse Szenarien durchgespielt, keines davon war ansehnlich, aber was solls, es ist wie es ist.

R.I.P. Fenja S.

Eine alte Schulfreundin hingegen war einen Tag darauf, auf der Love Parade, eines der mittlerweile 20, Todesopfern. Sie war auch in der Lage eine Entscheidung zu treffen. Leider gab es an diesem Tag einfach zu viele Personen die die falsche Option für richtig erachteten und sich diese Euphorie zu einer Massenpanik entwickelte.

Ich möchte an dieser Stelle mein tiefstes Beileid an die Familie von Fenja S. aussprechen. Ihr verlust ist unbeschreiblich.
Ich werde Fenja immer als humorvollen, netten, sympatischen, witzigen & zuvorkommenden Menschen in Erinnerung behalten.

Mein Fazit für dieses Wochenende; I could have been dead, but I decided to live.
Wer packt sein Snowboard ein und grinded mit mir über die nächste Boarderline?
-Ein Freund

Life passes faster than the blink of an eye…

Mittwoch, Juni 2nd, 2010

…Wisst
alle euer Leben zu schätzen. Ihr werdet es nur ein mal durchleben.
You left an impression.

RiP Doğa Gergün.

Deepest Condolences
Herzliches Beileid
Szczere Wyrazy Współczucia
τα θερμα μου συλιπητιρια (Ta Therma Mou Silipitiria)
Sincères Condoléance

Içten başsağlığı an alle Bekanntschaften, Familie, Freunde & Verwandten.

Ich hoffe wir finden bei unserer nächsten Zusammenkunft ein glücklicheres Ende. Es tut mir leid Doğa.


Dieser erste Juni wird immer ein lächeln, in Erinnerung an dich, in meinem Herzen pulsieren lassen.
-Ein, in deiner Erinnerung, hoffentlich besserer Freund.

R.I.P. Michael Jackson & Farah Fawcett (Update 5: All MJ Videos)

Freitag, Juni 26th, 2009

Ein großartiger Musiker, der die Zeit, meine Kindheit (bitte nicht Missverstehen), und das Verständnis von Musik in vielen Arten und Weisen geprägt hat, ist von uns gegangen. Erweisen wir Ihm unseren Respekt und lassen Ihn in Frieden ruhen!

(Dieser Artikel wird den Ereignisen nach und nach, die uns bis morgen hoffentlich reichlich in Deutschland erreichen werden, aktualisiert.)

michael_jackson_collage_by_

//Update 1: Bisher im gesamten deutschen Fernsehen noch kein Beitrag über diesen Verlust, weder auf MTV, oder Viva. Das ist ein schamloser Witz.

//Update 2: 2:21h ZDF, ein Beitrag zum Tod Michael Jacksons, im Hintegrund, von Draussen, zur selben Zeit ein Krankenwagen mit Sirenen, dieses Karma… .

//Update 3: MIchael Jackson=13 Grammys, 13 No. 1 [solo] singles – more than any other male artist in  Hot 100 era; sales of 750+ million albums worldwide.

//Update 4: Auch Farrah Fawcett (Bekannt aus der Orginalserie der Siebziger “3 Engel für Charlie”) erlag heute nach Ihrem 3-jährigen Kampf dem Krebs dem Tod.

//Update 5: Alle Michael Jackson Videos:

Unter diesem LINK können alle Michael Jackson Videos angesehen werden. Eingebettet habe ich aufgrund des Header Images “You Are Not Alone”:


Im Anhang ein Artikel der LA Times zu Michael Jacksons Tod.

[Updated at 3:15 p.m.: Pop star Michael Jackson was pronounced dead by doctors this afternoon after arriving at a hospital in a deep coma, city and law enforcement sources told The Times.]

[Updated at 2:46 p.m.: Jackson is in a coma and his family is arriving at his bedside, a law enforcement source told The Times.

Jackson was rushed to Ronald Reagan UCLA Medical Center this afternoon by Los Angeles Fire Department paramedics.

Fire Capt. Steve Ruda said paramedics responded to a call at Jackson’s home at 12:26 p.m. He was not breathing when they arrived. The paramedics performed cardiopulmonary resuscitation and took him to the hospital, Ruda told The Times.

[Updated at 2:12 p.m.: Paramedics were called to a home in the 100 block of Carolwood Drive off Sunset Boulevard. Jackson had rented the Bel-Air home for $100,000 a month. It was described as a French chateau estate built in 2002 with seven bedrooms, 13 bathrooms, 12 fireplaces and a theater.

The home is about 2 1/2 miles, about a six-minute drive, from UCLA Medical Center. An earlier version of this post incorrectly described the time to travel between the home and hospital as two minutes.]

The news comes as Jackson, 50, was attempting a comeback after years of tabloid headlines, most notably his trial and acquittal on child molestation charges.

In May, The Times reported that Jackson had rented the Bel-Air residence and was rehearsing for a series of 50 sold-out shows in London’s O2 Arena. Jackson had won the backing of two billionaires to get the so-called “King of Pop” back on stage.

His backers envision the shows at AEG’s O2 as an audition for a career rebirth that could ultimately encompass a three-year world tour, a new album, movies, a Graceland-like museum, musical revues in Las Vegas and Macau, and even a “Thriller” casino. Such a rebound could wipe out Jackson’s massive debt.