Posts Tagged ‘New York’

One Day In NY, Come On Tour With Me.

Dienstag, Mai 4th, 2010

[Achtung Fremdsprache]
I already published a photo gallery on behalf of this topic on my facebook site already, now I don’t want to hold it back from publicity, “Wow guys, stay back, don’t push!” I just want to invite ya’all to spend a day in New York City with me, come on tour with me, but furthermore let those impressions flash on your eyelids before the text continues:

[Vorsicht, verständlich]
Ich habe bereits eine Fotostrecke zu diesem Topic auf meiner Facebook-Profilseite veröffentlicht, nun möchte ich sie nicht mehr der Allgemeinheit vorenthalten, nicht so viel Andrang bitte… Ich möchte euch einladen mich ein Tag in NY zu begleiten, lasst euch vorerst diese Impressionen über die Augenlieder gehen bevor es weiter im Text geht:

[Achtung Fremdsprache]
This is pretty much a snapshot of what happened till the afternoon. First of all, let me take you with me down the 5th Avenue to get to the Apple Store, but before we get there, I just felt like dancing:

[Vorsicht, verständlich]
Diese kleinen Schnappschüsse zeigen den Tagesverlauf bis zum Nachmittag. Lasst mich euch zu allererst auf ein Tänzchen einladen als ich auf dem Weg zum Apple Store auf der 5th Avenue war:

Das passiert, wenn man die Seele NYs inhaliert. Man beobachtet sorgenfreie Menschen die neben dir auf der Strasse vorbeiziehen, komplett befreit, geben einfach einen Fi** darauf was andere von ihnen denken und schreien lauthals heraus was ihre Kopfhörer ihnen in die Seele injizieren, ich kann nur sagen, dass das sehr ansteckend wirkt. Weiter geht’s zum Apple Store, was eine Enttäuschung, nur so nebenbei erwähnt, ca. 10 Blocks vom jetzigen Standpunkt, auf geht’s:

This is what happens when you inhale the spirit of NY, seeing people passing you by, completely free, not giving a fu** what others think about them, screaming out what their headphones inject them right into the soul, all I can say is that it really was contagious. On it goes to the Apple Store, what a disappointement just to mention, about 10 blocks away from this location, here we go:

After that I’ve been in the Apple store for about 3 hours checkin life back at home and writing something:

Daydreamin 24/7

Great experience on my way to the Apple Store on 5th Ave again.
At least there is free power supply for my iPhone.
Know now what it feels like to inhale the so called “American Dream”.
Feels great, just great.
Hope to take it over.
Definitely feels like dancing.
Set it free.
Let your taughts become real.
Be real.
Try to keep it real.
Try as hard as you can go.
When you feel like on the wrong track, press the shuffle button.
Music will help you heal your soul.
Think of the ones who are real for you, and only for you.
Be polite, be in the sky, be like what the scheiss, but just try to keep it all together.
If everything seems to fall apart you will find shelter somewhere.
Think of the ones you love.
Better tho think of those who probably could love you.
Try to get better so they will.
Try to be the best person you can be.
Try to be as poetry.
Try to feel like it is the real thing, like you inhale the spirit straight into your soul.
Just be who you be.
Who you think you can become.
Work for it.
Work even harder for it.
Be like this is from the heart point blank, period, 24/7, insomnia!
If you will feel like you have never felt before you know it’s the right path.
Keep on struggelin when things get you down again.
But always remember how it can feel everytime again.
Be pure, be who you want to be.
Make a change.

Feel like dancing in the Central Park where you can gain great experiences between getting lifted and lost. Feel like still caring about how you may be perceptioned by others, by the ones you love & love you back.

Figure who you are, get on a plane, gain experiences in different cultures, in different states of minds. Figure the feeling or the track, it is all about just you and the people that care.
Go out and figure the soundtrack to your life, make a mixtape, or make it all by just yourself.

Am I InDifferent?!

Montag, April 19th, 2010

Bin ich anders oder bin ich Gleichgültig?
Fragen über Fragen, ich weiss nur, dass ich schnell von Sachen gelangweilt werde, wird das Feuer wieder jemals zum Lodern gebracht?
Wie denken andere?
Denken andere überhaupt?
Was kümmern die mich hauptsächlich?
Wieso schmücken andere gern mit fremden Federn ihr Haupt?
Wieso denken alle anders?
Wieso ist das so verflucht positiv?
Wer sind die anderen?
Wieso frage ich mich wie ich auf andere wirke oder wahrgenommen werde?
Wieso mache ich mir so viele Gedanken?
Wieso denke ich so viel?
Wieso gibt es im Großen und Ganzen so wenig Vielfalt?
Wieso Fühlen die Gefühle nicht einfach ausfüllen?
Wieso muss man sich eigentlich seine Träume erfüllen?
Wieso bin ich nicht mit dem zu frieden was ich habe?
Wieso frisst meine dumme Couch immer all meine Sachen?
Wieso will ich immer mehr Sachen die irgendwer verschlucken kann?

Hmmm…

Wieso fühle ich Gefühle und wühle in ihnen, so dass ich innerlich >Glühe? VERschnürte konstruktionen aus irrwegigen Impulsen entlang des Axonhügels. Zu viel Mühe. Zu viel Fleiss. Heiss, endlich wieder Sonne. Einen Einweggrill, Veggieburger, Würstchen, Marshmallows, gekühlte Getränke in, mit Crush Eis gefüllten, Isolationstüten zum kleinen Preis. Ein Fest. Ein Picknick. Eine Zusammenhörigkeit. Pluralität. Ich bin. Einzigartigkeit.

Ich will, dass alles so professionell wie möglich ist, ich bin Perfektionist, das ist Ab & An mal mein Verhängnis, Boy chill, es zählt nur, dass du An & Abgehst, zeig Geduld und Verständnis.

Weiss was? Weis ich am besten was ich will, weiss ich das?
Ich weiss das! I think deep sh!t.

Pictures say more than a thousand words, but I love creating pictures using words, vice blank point versa

-Thaughtful Dude next doors.

Pixels By Patrick Jean

Montag, April 19th, 2010

Herrlich umgesetztes Video, in dem New York von Pixeln invadiert wird.
Am liebsten hätte ich jetzt wieder das Gesicht voller Pickel, würde meinen Amiga, Atari, Commodore oder GameBoy rausholen & den ganzen Tag, die ganzen Klassiker spielen; Brick, Bomberman, Frogger, PacMan, Space Invaders, Donkey Kong… Es gibt so viele Classics die man wieder einfach mal aufleben lassen sollte. Keep it gaming;

-Dein Videospielfreund, J*

Definition of STARstruck

Donnerstag, April 15th, 2010

Let me first just express this real quick in one picture:

Now feel free to watch a video by one of my favorite rappers and one of my favorite vodkas, this is clarity, pure inspiration:

-That STARstruck Kid; J*

One Day In NY, Come On Tour With Me Pt. I & Music Video Riddle No. 1 Reveal

Mittwoch, März 24th, 2010
The Flight Experience

The Flight Experience

Eine besondere Person (die atemberaubende andere Hälfte meines Lebens) hat das Music Video Riddle gelöst.
Mal schauen welche Belohnung sie erwartet, schliesslich hatte sie durch das zweite Mixtape (The Flight Experience) zu meinem New York Trip, einen erheblichen Vorteil gegenüber den ganzen 4 anderen Teilnehmern… :roll:

Aber dennoch einen herzlichen Dank an meinen kleinen Bruder, Miguel aka Millus, Ufuk, Gracy (die gerade noch bei MSN wild Hin und Her rät, obwohl ich sie dazu nötige einfach einen Kommentar zu hinterlassen :razz:) & natürlich die Gewinnerin des Herzens: Amy!

Für das ursprüngliche Cover  kann man sich bei Manuel Hess aka Shady IIV bedanken. Ich hab für das zweite Tape, das erste heisst “The New York Experience”, einfach das “Flight” drübergeklatscht, so dass es die Stimmung, für mich, beim’ durchlaufen der Strassen audiovisuell, farbenfroher projiziert.

The New York Experience

The New York Experience

Denn nicht jede Ecke NYs ist so ausgeleuchtet wie der Times Square, nein, ganz im Gegenteil, die meiste Zeit wirkte es alles farblich trist; lauter Betong, Big Butt Buildings und laute/r, breiter, grau asphaltierter Strassen mit flinken, vorbeiziehenden Hummeln, dessen Piloten manchmal wirklich wie Aliens in NY wirken. Viele komische Gestalten, viele witzige Bilder, viele imposante Eindrücke, viel Vielfalt, viel zu sehen und viel zu Erleben, jeder sollte es einfach mal erleben und sich für ein paar Tage in der Stadt verlieren und diese Erfahrung einfach selbst für sich mitnehmen.

Mit diesen einleitenden Worten möchte ich euch dazu begrüßen mit mir ein wenig die 5th Avenue langzuschlendern und ein paar Eindrücke zu gewinnen, ab geht’s:

Auch nochmal auf YouTube:

Für den heutigen Schluss kommt dann natürlich auch noch die Auflösung des Music Video Riddles No. 1:

-Der eine Typ da.

Music Video Riddle No. 1 (Straight Out The Central Park)!

Freitag, März 19th, 2010

Ich möchte hiermit eine neue Kategorie launchen. Ihr dürft erraten um welchen Song es sich handelt, zu dem ich mich im Central Park New Yorks spastisch bewege. Ich würde mich über eine Teilnahme eurerseits sehr freuen. Je nachdem wie hoch die Aktivität ist, wird das Rätsel entweder früher oder später aufgelöst!

With this post I’d like to launch a new category. You’re invited to this little riddle by guessing what song could underline my spastic dance moves. This actually happened in the Central Park. I’d love to call you welcome by participating in this little quiz. Depending on how high the participation in this riddle is the song will be revealed sooner or later!

Rules:

  • Postet eure Vermutung in den Kommentaren unter dem Beitrag. Das war’s!
  • Leave your guess as a comment in the reply section. That’s it!

Zu Gewinnen gibt es natürlich auch etwas! Ich weiss zwar noch nicht was, aber ich werde mir schon irgendwas einfallen lassen! Lass dich einfach überraschen und sei gespannt!

Of course you can win something! I just don’t know what yet, but I’ll figure it out! Just let me suprise you, be curious!

In diesem Sinne, viel Spass, ich hatte ihn definitiv:

With this in mind, have fun, I definitely had:

-Der verrückte [J]unge von nebenan.

-The crazy Bo[J] next door.